CFD-Broker reagieren auf Restriktionen der EU: Deswegen fallen ihre Aktien nicht

Die EU hat Binäre Optionen verboten und den Handel mit CFDs stark eingeschränkt, für Privatkunden! Wir berichteten vorhin über die einzelnen Beschränkungen. Die wichtigsten Veränderungen sind die maximalen Hebel von zum Beispiel 30 bei Forex, 20 bei Indizes und 2 bei Kryptos. Dazu wird noch der Tradingverlust von 50% wichtig werden, auch wenn trotzdem noch genug Kontoguthaben vorhanden ist.
https://finanzmarktwelt.de/cfd-broker-reagieren-auf-restriktionen-der-eu-deswegen-fallen-ihre-aktien-nicht-84883/